news

News & Events

Auf den Philippinen ist seit fast 7 Monaten ein strikter Lockdown. Die Menschen, allen voran die Kinder, sind ziemlich ausgezehrt. Viele Menschen lebten auch schon vor der Corona Pandemie von der Hand in den Mund

- nun ist es noch viel schlimmer. Viele Tagelöhner haben keine Arbeit mehr. Das bedeutet auf den Philippinen: no work, no pay (keine Arbeit, kein Geld). Mit jedem Tagelöhner der keine Arbeit mehr hat beginnt eine Familie zu hungern. Das Team vom "Drop In Center" hat nun angefangen für 200 Kinder, die um das "Drop In" wohnen, 3x in der Woche ein Essen zu zubereiten und an die Kinder zu verteilen. Dies Mal gab es Pfannkuchen mit Beef - sehr willkommen. Die Hilfe geht weiter - DANKE an alle die hier mit ihrer Spende einen Beitrag leisten!!

FeedingDIC4FeedingDIC2FeedingDIC3

Zum Seitenanfang